Praxis Dr. Seßler

Aesculap Heilmedizin

ueberuns

naturheilverfahren

Suche:

Ein Überblick

Der Mensch des 20. Jahrhunderts sieht den Höhepunkt der Behandlung zumeist in Tabletten, Injektionen und Operationen. Und auch die Technik wird von Arzt und Patient vielfach so in den Vordergrund gestellt, dass sie es bei den hochmodernen Behandlungsmöglichkeiten bewenden lassen.

Heilpflanzen

Dabei wird die unendlich wichtige Prophylaxe oft ebenso vernachlässigt wie die Behandlung mit "natürlichen Heilmethoden". Aber gibt es denn überhaupt eine Trennung in "natürliche" und "unnatürliche" Behandlung? Müssen wir uns wirklich entscheiden zwischen

Naturheilkunde oder Naturheilverfahren,
Kräutern oder Medikamenten?

Kräuter und die Anwendungen der Naturheilkunde haben - einen sachgemäßen Gebrauch vorausgesetzt - eine größere Spanne zwischen schädlich und nützlich, die Gefahren in der Behandlung sind geringer. Was spricht also dagegen, zunächst eine sanftere Heilmethode anzuwenden, solange dies gerechtfertigt erscheint, und die chemischen Medikamente als Helfer in der Not zu betrachten, auf die wir zurückgreifen können, wenn die Naturheilkunde an ihrer Grenze angekommen ist?

Aber auch bei ernsthaften Krankheiten, wo wir auf die Schulmedizin nicht verzichten können und wollen, kann die Naturheilkunde sehr häufig begleitend mit eingesetzt werden, gerade bei chronischen Leiden, sowie auch zur Reduzierung von Nebenwirkungen oder zur Verbesserung des Allgemeinbefindens.

Lavendel

Die Antwort kann also kein "entweder - oder" sein, sondern ein "und". Im Leben des modernen Menschen sollten

Naturheilkunde und Schulmedizin,
Kräuter und Medikamente

nebeneinander den ihnen gebührenden Platz erhalten und entsprechend eingesetzt werden. Beide Richtungen sind wichtig, beide sollten sich nicht bekämpfen, sondern idealerweise ergänzen, um so den größtmöglichen Nutzen für unsere Gesundheit zu erzielen!

sitemap | impressum